Tageszinsrechner

Wie viel Geld muss angelegt werden, damit das Sparziel erreicht wird? Wie hoch muss der Zinssatz mindestens sein? Wie lange soll das Kapital liegen und was erhält der Anleger am Ende der geplanten Laufzeit? All diese Fragen können Sie sich mit unserem Tageszinsrechner detailliert selber beantworten – ohne große Voraussetzungen oder mathematische Kenntnisse. Tragen Sie einfach Ihre Daten in die Formularfelder des Tageszinsrechners ein und wählen Sie Ihr Berechnungsziel. Eine kurze Anleitung unter dem Rechner hilft bei der Orientierung.

Tageszinsrechner

%
 
Tage
 

%
 

Tages- und Festgeldzinsen vergleichen

Welche Zinsen sich derzeit mit Tages- und Festgeld erzielen lassen, können Sie mit unseren Rechnern vergleichen:

Tagesgeldrechner:


Festgeldrechner:


Bedienung unseres Tageszinsrechners

Berechnungsziel definieren

Zunächst müssen Sie sich entscheiden, welcher Wert berechnet werden soll: Zur Auswahl stehen "Anlagesumme", "Zinssatz", "Zinstage" sowie "Auszahlung". Je nachdem, welches Berechnungsziel Sie wünschen, markieren Sie dies in der rechten Spalte des Tageszinsrechners. Das zugehörige Feld wird entsprechend für Eintragungen gesperrt. Jetzt können Sie Ihre individuellen Angaben in den übrigen Reihen vornehmen.

Berechnung 1: Anlagesumme berechnen

Die "Anlagesumme" berechnet in erster Linie den Betrag, den Sie anlegen müssen, um zu den von Ihnen eingegebenen Konditionen eine bestimmte Auszahlungssumme zu erhalten. Kurz: So viel Geld müssen Sie anlegen, um Ihr Anlage- bzw. Sparziel zu erreichen. Notwendige Angaben dazu sind der Zinssatz Ihrer Geldanlage (z. B. die Verzinsung Ihres Tagesgeldkontos), die Auszahlungsfrequenz der Zinsen (Zinsintervall), der Anlagezeitraum (Zinstage) sowie der gewünschte Auszahlungsbetrag.

Hinweis zur Berechnungsmethode:

Je nach Bedarf lassen sich vier verschiedene Berechnungsmethoden einstellen. In der Regel können Sie die Voreinstellung von "30/360 – Deutsche Zinsmethode" belassen. Diese Einstellung besagt, dass jeder Monat mit 30 und das gesamte Jahr mit 360 Zinstagen angesetzt wird. Üblicherweise findet diese Methode z. B. Anwendung bei Termingeldern sowie Sparbüchern. Alternativ stehen die "Eurozinsmethode" (act/360), die "Englische Zinsmethode" (act/365) sowie eine "taggenaue Variante" (act/act) zur Verfügung. Bei der Eurozinsmethode entsprechen die Monate den tatsächlichen Kalendertagen. Das Basisjahr ist allerdings nur 360 Tagen ausgelegt. Die englische Version rechnet ebenfalls mit den normalen Kalendertagen, setzt jedoch 365 Tage als Basisjahr an. In der taggenauen oder Effektivzins-Methode werden die tatsächlichen Monats- und Jahrestage als Grundlage der Berechnung verwendet (d. h. inklusive Schaltjahr).

Die Darstellung der Berechnungsmethoden folgt immer dem Schema (Tage pro Monat)/(Tage pro Jahr). Die Abkürzung "act" bedeutet "actual", also die tatsächliche Anzahl der Tage.

Hinweis zum Steuersatz und Steuerfreibetrag:

Die Voreinstellung von 26,38 % entspricht der steuerlichen Gesamtbelastung durch die Abgeltungssteuer auf Kapitalerträge (25 %) inklusive Solidaritätszuschlag (5,5 %). Wird zusätzlich Kirchensteuer aufgrund einer Konfessionszugehörigkeit fällig, steigt die Gesamtbelastung auf ca. 28 %.  Der eingetragene Wert von 801,00 Euro im Feld "Steuerfreibetrag" entspricht dem Sparer-Pauschbetrag für Alleinstehende. Dieser Betrag darf steuerfrei über Kapitalerträge erwirtschaftet werden. Bei Ehepartnern verdoppelt sich der Freibetrag auf 1.602,00 Euro.

Berechnung 2: Zinssatz berechnen

Bei der Berechnung des Zinssatzes erhalten Sie als Ergebnis die Zinshöhe, welche notwendig ist, um Ihren Zielbetrag zu erhalten. Tragen Sie einfach die persönlichen Rahmendaten von Anlagesumme bis Auszahlung in die freien Felder ein.

Berechnung 3: Zinstage berechnen

Bei dieser Einstellung berechnet das Formular die Dauer der notwendigen Anlagezeit, um ein vorab definiertes Auszahlungsziel zu erreichen. Diesmal sind mindestens die Anlagesumme, Zinssatz, Zinsintervall sowie Auszahlungswunsch in die Felder einzutragen.

Berechnung 4: Auszahlung berechnen

Sicherlich der häufigste Verwendungszweck des Tageszinsrechners. So erhalten Sie das finanzielle Ergebnis Ihrer Geldanlage in Euro und Cent. Fügen Sie lediglich die gewählte Anlagesumme, den Zinssatz inklusive Zinsintervall sowie die Laufzeit (Zinstage) ein und starten Sie die Berechnung.