Mehrwertsteuerrechner

Die Mehrwertsteuer wird auf alle Umsätze aus Lieferungen und Dienstleistungen in Deutschland berechnet. Seit der europaweiten Anpassung des Steuersystems im Jahr 1967 wird die Mehrwertsteuer (MwSt.) üblicherweise als Bezeichnung für die Umsatzsteuer (USt.) verwendet. Seit Januar 2007 beträgt der Regelsatz 19 Prozent, der ermäßigte Steuersatz liegt bei 7 Prozent.

Mit dem unten stehenden Mehrwertsteuerrechner können Sie unter Angabe des Betrags und des Mehrwertsteuersatzes zum einen den Bruttobetrag (inklusive MwSt.) ermitteln zum anderen auch den Nettobetrag (exklusive MwSt).  

Mehrwertsteuerrechner

%

Die Mehrwertsteuer ist eine der wichtigsten Einnahmequellen des Staates. Eine Steuer auf alle gekauften und konsumierten Güter wurde erstmals im Jahr 1641 von Kurfürst Friedrich Wilhelm I., Kurfürst von Brandenburg und Herzog von Preußen, erhoben.

Der Regelsteuersatz beträgt seit dem 1. Januar 2007 19 Prozent (§ 12 Abs. 1 UStG), der ermäßigte Steuersatz liegt bei 7 Prozent (§ 12 Abs. 2 UStG). Die ermäßigte Mehrwertsteuer gilt für Güter des täglichen Bedarfs, beispielsweise Lebensmittel und Bücher, seit 2010 auch für auch Hotelübernachtungen. Einige Produkte und Leistungen sind ganz von der Mehrwertsteuer befreit, wie z.B. Briefmarken oder Umsätze, die unter das Grunderwerbsteuergesetz fallen.

Während die Umsatzsteuer für Unternehmen nur ein durchlaufender Posten und somit kostenneutral ist, muss der Endverbraucher die komplette Mehrwertsteuer begleichen und hat keine Möglichkeit, sich diese vom Finanzamt zurückzuholen.